Donnerstag, 13.06.2024

14:30 - 16:00

Pavillon

Interprofessioneller Workshop: Angehörigenbegleitung und Krisenintervention in der Notaufnahme und auf der Intensivstation

Dozenten: G. J. Roth, Chur/CH; M. Hoffmann, Graz/A

Die vielfältigen Anforderungen auf Notaufnahmen und Intensivstationen erfordern bei jedem Fall aufs Neue, rasch, kompetent, besonnen und menschlich zu agieren. Dies stellt Pflegepersonen vor große Herausforderungen. Steht primär die Versorgung der PatientInnen im Fokus, so wollen jedoch auch die Angehörigen – Erwachsene wie Kinder, Einzelpersonen wie Gruppen – der jeweiligen Situation angemessen begleitet werden und sich aufgehoben fühlen. Dabei ist es wichtig, die eigenen Kompetenzen und Grenzen zu kennen, um professionell agieren zu können und manchmal auch Grenzen zu setzen:

Was wir in diesem Workshop tun:

In diesem Workshop analysieren wir gemeinsam die Situation der Angehörigen von kritisch Kranken und Schwerverletzten vom Weg von der Notaufnahme bis auf die Intensivstation. Dabei beachten wir die unterschiedlichen Sichtweisen aller Betroffenen (PatientInnen, Angehörige, Pflege, Medizin… 360 Grad) und erstellen gemeinsam einen Plan, wie alle Beteiligten bestmöglich unterstützt werden können.

 

 
 
 

Hinweis: Eine Teilnahme ist nur bei Anmeldung zur Tagung möglich. Teilnahme begrenzt.






Zurück